Weiterbildung

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
1 Biologie des Hundes

  • Anatomie des Hundes
  • Motorische, sensorische und kognitive Fähigkeiten
  • Fortpflanzung (Verhalten Rüden/Hündin, zyklus, Trächtigkeit, Geburt)
    Individualentwicklung (Ontogenese)
  • Verhaltensbiologie
    - soziale Organisation (Rangordnung, Sozialverhalten)
    - Ausdrucksverhalten (Kommunikation mit Artgenossen und Menschen)
    - Spielverhalten
    - Aggressionsverhalten
    - Jagdverhalten
  • Domestikation (Eignungen und rassespezifisches Verhalten)

Anatomie des Hundes IG unabhängiger Hundeschulen, 2003
Biologie der Aggression, Dr. Udo Gansloßer 2003
Verhaltensprobleme beim Hund, Dr. Peter Neville 2005
Besonderheiten in der Prägung und Sozialisierung von Hütehunden, IG Hundeschulen 2005
Methodik der Verhaltensforschung, Dr. Udo Gansloßer 2006
Ontogenese beim Hund, Dr. Gabriele Niepel 2007
Die Körpersprache des Hundes, Stefanie Merrmann, Michaela Raußendorf 2009
Aggression, Thomas Kern 2013
Vom Wolf zum Hund, Vortrag von: Prof. Dr. Kurt Kotrschal 2010
Die Kognition des Haushundes, Vortrag von: Dr. Juliane Kaminski 2011
Haushundverhalten Vorträge von: Dr. Bruce Blumberg, Prof. Raymond Coppinger, Dr. Dorit Feddersen-Petersen 2005
Sozialverhalten Vortrag von: Dr. Udo Gansloßer und Prof. David McDonald 2005
Rothund-Verhalten Vortrag von: Heike Maisch 2005
Wolfsverhalten Vortrag von: Ilka Reinhard 2005
Herdenschutzhundverhalten Vortrag von: Dr. Peter Blanché 2005
Straßenhundeverhalten Vortrag von: Günther Bloch und Prof. Marco Musiani
Happy Dog Tour 2011, Vorträge von Günther Bloch und Dr. Udo Gansloßer
Konfliktfreies Zusammenleben von Mensch und Tier in der Großstadt, Fortbildungsseminar von Dr. Dorit Feddersen-Petersen und Dr. Pasquale Piturru 2015

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
2  Aufzucht, Haltung, Fütterung und allgemeine Hygiene

  • Grundlagen der Hygiene
  • Grundlagen der Zucht, Haltung, Ernährung und Pflege des Hundes
  • Erkennen von Abweichungen (anatomisch, physiologisch)
  • Welpenentwicklung (Sozialisation und Habituation)

Die Ernährung des Hundes, Prof. Dr. Jürgen Zentek
Hundetraining aus tiermedizinischer Sicht, Dr. Andreas Zohmann 2010
Tierärztesymposium an der Charite Wedding (eigene Hunde als Probanden deshalb konnte ich verschiedene Vorträge besuchen) 2002
Zeitgemäße Hundezucht, Vortrag von: Dr. Helga Eichelberg 2011

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
3 Häufige Erkrankungen des Hundes, medizinische Prophylaxe/Versorgung

  • Verletzungen, Erste Hilfe, Notfallmaßnahmen
  • wichtige Infektionskrankheiten, wie z.B. Staupe, Parvovirose, Tollwut, Zwingerhusten
  • Impfungen und Gesundheitsprophylaxe
  • Endo- und Ektoparasitosen
  • häufige Erkrankungen (Bewegungsapparat, Stoffwechselerkrankungen, altersbedingte Einschränkungen etc.)

Organische Erkrankungen und Verhaltensänderungen, Dr. Bey 2004
Hundetraining aus tiermedizinischer Sicht, Dr. Andreas Zohmann 2010
Tierärztesymposium an der Charite Wedding (eigene Hunde als Probanden dort und besuchte verschiedene Vorträge) 2002
Schilddrüse und Verhalten, Beate Zimmermann 2011
Schilddrüse und Verhalten beim Hund, Vortrag von: Dr. Angela Bartels

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
4 Einschlägige tierschutzrechtliche und sonstige Bestimmungen

  • Tierschutzgesetz/Tierschutz-Hundeverordnung
  • Sonstige Hunde betreffende Rechtsbereiche (z.B. StVO, BGB (Haftpflicht), bundes- und landesrechtliche Regelungen zu gefährlichen Hunden)

Kaufmännische und steuerliche Grundsätze für Hundetrainer, IG Hundeschulen 2007
Sachkundenachweis 2006

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
5 Ausbildung, Training

  • Lernverhalten (Lernformen, klassische Konditionierung, operante/instrumentelle Konditionierung, formales, soziales Lernen
  • Kommunikation (Ausdrucksverhalten des Hundes, andere Kommunikationsformen des Hundes, Hund-Mensch-Kommunikation, Mensch-Hund-Kommunikation
  • tierschutzgerechte und tierschutzwidrige Erziehungsmethoden
    - altersspezifische Ausbildung (v.a. Welpen)
  • angemessene Beschäftigung und Auslastung von Hunden (rassespezifisch, altersgemäß)
  • Trainingsgestaltung (Ablauf, Aufbau etc.)
  • Angst- und Aggressionsverhalten sowie Angst- und Aggressionsvermeidung und Stressmanagement, Auswirkungen von Stress im Alltag und in der Hundeausbildung)
  • Erkennen und Korrigieren unerwünschten Verhaltens, Verhaltensstörungen (z.B. Bellen, Zerstören, Trennungsangst, stereotypes Verhalten)
  • Hundesport (Sportarten, Trainingsvoraussetzungen)

Biologie der Aggression, Dr. Udo Gansloßer 2003
Kind und Hund, Manuela von Schewick 2003
Verhaltensprobleme beim Hund, Dr. Peter Neville 2005
Besonderheiten in der Prägung und Sozialisierung von Hütehunden, IG Hundeschulen 2005
Auflockerung im Trainingsalltag, Christiane Glanz, Stefanie Meermann 2008
Raufergruppen, Petra Führmann 2008
Die Körpersprache des Hundes, Stefanie Merrmann, Michaela Raußendorf 2009
Der Hypo-Hund, Vortrag von :Dr. Anna Sophie Müller 2011
The Brave New World of Dogtraining, Vortrag von: Roger Abrantes PhD 2011
Zwangsstörungen oder Stereotypien, Vortrag von: Patricia Kaulfuß 2011
Vortrag von Susanne Kaufmann: Lernverhalten 2005
Vortrag von Marina Kuzin: Arbeitshundeverhalten 2005
Mantrailing Vortrag von Alexandra Grunow 2011
„Spielen“ mit Hunden – zwanghaftes Verhalten Vortrag von Michael Grewe 2011
Glückspillen für traurige Hunde, Vortrag von Dr. Pasquale Piturru und Michael Grewe 2011
Anti-Jagd-Training, Ariane Ullrich 2013
Lerntheorie, pos./neg. Verstärker, Spielverhalten, Seminar Michael Grewe 2007
Calming Signals und Aggressionsverhalten des Hundes, Clarissa von Reinhardt 2006
Günther Bloch Seminar: Verhalten des Hundes und Wolfes 2004
Ekkard Lindt Praxis-Seminar 2004: Team-Balance, Unterordnung, Motivationstechniken
Leinentraining Praxis Workshop mit verschiedenen Hundeschulen in Schleswig-Holstein 200?
Leinentraining 2015: Bina Lunzer

#AnforderungenNachweise: Seminare, wenn nichts anderes steht
6 Ausreichende Fähigkeiten im Umgang mit Hund und Halter

  • Kommunikation zwischen Trainer und Hundehalter (Didaktik, Vermittlung von Lerninhalten und Aufbau von Trainingsaufgaben)
Kind und Hund, Manuela von Schewick 2003
Auflockerung im Trainingsalltag, Christiane Glanz, Stefanie Meermann 2008
Didaktik: Grundstudium an der TU Berlin, Lehrer II: 1990-1993 und 1997-1999
Hochschulstudium USA: Master of Arts in Professional Writing